Gruppenfoto 2010 Amiga Meeting Museum




Erlebnisberichte 2000 von Arne Steputat

Nachdem ich mit einem weiteren Amiganer am Freitag Abend in Bad Bramstedt angekommen bin wurden wir auch gleich in Empfang genommen.
Wir konnten uns einen freien Platz in einem abgeteielten Raum von dem Waldhotel Tanneck, daß anscheinend dem Veranstalter gehörte, aussuchen und dort dann unsere Rechner aufbauen. Danach, wenige Minuten nach dem Aufbau, kamen auch schon einige Teilnehmer vom Abendessen zurück und siehe da - gleich zwei bekannte Gesichter. Und diese saßen dann auch noch direkt neben uns. Daher war dieser Abend schon einmal gesichert mit Neuigkeiten und Erfahrungen austauschen.
Nachts um halb vier haben wir uns dann wieder auf den Weg zu mir nach Hause gemacht, da ich im nur 30 KM entfernten Bad Segeberg wohne.
Es wurde zwar auch angeboten im Hotel zu übernachten aber das erübrigte sich für uns dann ja. Außerdem konnte man auch Tagsüber im Hotel Mittag- und Abendessen und natürlich Getränke kaufen.
Daher muß ich sagen hat vom Organisatorischen alles wunderbar geklappt und das hat bei mir auch einen sehr guten Eindruck hinterlassen.

Kommen wir zum Samstag. Als wir dann Mittags wieder auf dem Meeting eintrafen waren fast alle User beim Mittagessen. So konnten wir uns noch mal in Ruhe alle Rechner anschauen.
An diesem Tag waren sehr viele Tagesgäste angereist und hatten auch viele Fragen und waren anscheinend auch sehr interessiert. Also war ich natürlich auch betroffen und musste so einigen Gästen zu meinem System Rede und Antwort stehen.
Da ich auch noch mit 2 Towern anwesend war, wobei der eine scheinbar "kaputt" war habe ich auf dem Meeting einen kompletten Hardware-Umbau von einem A4000T in einen A1200 im RBM Towerhawk vorgenommen wobei dann auch noch die Software angepasst werden musste. Ich habe vielen Usern den "Fehler" meines A4000T geschildert, jedoch kam keiner auf die Lösung des selbigen. Der "Fehler": Tastatur gesperrt, Maus lässt sich nicht bewegen.Nun also hier an dieser Stelle die LÖSUNG des Problems : Der A4000T hatte keine defekten I/O- Bausteine und auch sonst war keine Hardware defekt. Er war ABGESCHLOSSEN. => und keiner ist darauf gekommen !
Naja, macht nichts. Mir wurden aber viele Erklärungen geliefert und auch Adressen von Firmen die die Amigas reparieren. Also ich muß sagen, hilfsbereit waren alle.
Mal abgesehen davon wurden viele Workshops veranstaltet, eine AmigaMesse und auch ein "Spiele-Wettbewerb". Für genügend "Stoff" war also gesorgt.
Es wurde ein Netzwerk aufgebaut und für eine Standleitung ins I-Net war gesorgt. Hier wurden auch Bilder der Meeting-Webcam übertragen.
Nicht zu vergessen war auch der OffeneKanal Hamburg der dort war und einen Beitrag über das Treffen drehte. Auch der Amiga Club Hamburg war anwesend.
Alles in allem ein gelungenes Zusammenkommen von Leuten mit dem gleichem Interesse. Trotz des "gehobenen" Alters auf dem Treffen war es sehr interessant und viele Informationen und Tips konnten ausgetauscht werden. Ich hoffe, daß im kommendem Jahr wieder ein solches Treffen stattfindet.
Bis denn
Arne "Highnoon" Steputat



[Startseite] [ACSH] [ACH] [Impressum]